Favicon
https://www.granitzl.at

Sommerurlaub im Lungau

Die Möglichkeiten für den Sommerurlaub sind im Lungau sehr vielfältig:
Wandern, Klettern, Mountainbiken, Radfahren,
Golf, Tennis, Schwimmen, Bergseetauchen, Minigolf, Fischen, Tandem-Paragleiten,
Canyoning, Rafting, Motorradtouren, Reiten, Nordic Walking, Laufen,
Lama-Trekking, Erkundungen zum Thema Bergbau…

Naturparadies für alle Ruhesuchenden aber auch für alle Aktiven

  • Wanderrouten von sanften Wegen im Tal bis zu ausgedehnten Touren
  • Sommerbahnen am Aineck, Großeck-Speiereck und in Obertauern
  • Naturpark Riedingtal in Zederhaus, Nationalparkgemeinde Muhr,
  • Sport- u. Freizeitregion Preber in Tamsweg

Auf den Spuren der Riesen - der Samson

Das Samsontragen im Lungau und Bezirk Murau wurde mit 2010 in die UNESCO-Liste Immaterielles Kulturerbe in Österreich aufgenommen. Ein imposantes Schauspiel, wenn die mächtige Riesenfigur durch die Marktgassen getragen wird. Der Samson - biblische Heldenfigur und Wahrzeichen des Lungaues hat seinen Ursprung im 16. Jahrhundert und gilt als Symbol der Kraft und Stärke! Und der "Samson-Träger" muss wahrhaftig einen Kraftakt vollbringen. Denn auf seiner Schulter hat er eine rund sechs Meter hohe Gestalt, die über 60 Kilo schwer, mittels eines Gerüstes im Inneren des Hohlkörpers zu tragen und geschickt auszubalancieren ist.

Mariapfarr - der sonnenreichste Ort Österreichs

Im Herzen dieses Lungaues liegt auf einer Sonnenterrasse Mariapfarr, der sonnenreichste Ort Österreichs. Gesunde Luft, viele Sonnentage ohne Nebel und wenig Niederschlag (ca. 700 mm/Jahr) verhalfen dem Ort zum Prädikat "Heilklimatischer Kurort". Die Wallfahrtsbasilika Mariapfarr wird bereits 1225 als "Sanctae Mariae in Lungauwe" dokumentiert. Das Mariapfarrer "Silber-Altärchen" gilt neben dem "Gnadenbild Mariens" auf dem Hochaltar seit Jahrhunderten als Anziehungspunkt für unzählige Wallfahrer und Gäste. Es ist heute das Herzstück des Pfarr- und Wallfahrtsmuseums, in dem die "Joseph Mohr Stube" an die Entstehung des Liedes "Stille Nacht, heilige Nacht" erinnert. Textdichter Joseph Mohr war von 1815 bis 1817 Coadjutor in der Pfarre Mariapfarr.

Wandern im Lungau

Ein grosses Netz von Wanderwegen in den verschiedensten Höhenlagen wartet darauf erkundet zu werden. Mit Sesselliften und Seilbahnen, lassen sich große Höhenunterschiede problemlos überwinden um dann die sonnigen Almen des Lungaus zu erwandern. An die 60 Bergseen zählt der Lungau, daher führen unzählige Touren zu versteckten Bergseen mit kristallklarem Wasser.

Spezialtipp: Eine Wanderung im Weisspriachtal über die Granglerhütte zur Tonimörtlhütte auf ca. 1.700m Seehöhe. Unweit von der Hütte befinden sich der traumhafte Wirpitsch,- und Tiefenbachsee.

Prebersee mit Preberschiessen

Der Prebersee ist immer einen Besuch wert. Im Sommer zum Baden und Wandern. Die schönste Gipfeltour führt sicher über die Grazer Hütte Richtung Gipfelkreuz! Im Herbst sollte man sich zumindest einmal das Preberscheiben-Schiessen angeschaut haben.